Theater Holler Firlefanz     -     https://www.holler-firlefanz.de/theaterstuecke/und-ewig-rauschen-die-gelder
Theaterstuecke > Und-ewig-rauschen-die-gelder

Und ewig rauschen die Gelder   (2005)

Eric Swan brachte es nicht übers Herz, seiner Frau Linda zu gestehen, dass er vor zwei Jahren seinen Job verloren hatte. Der wöchentliche Scheck vom Sozialamt für seinen gerade nach Kanada ausgewanderten früheren Untermieter war die finanzielle Rettung und gleichzeitig der Anfang einer zweiten Karriere als Virtuose auf der Klaviatur der großzügigen britischen Sozialverwaltung.

Während Linda glaubte, er würde jeden Morgen wie sie zur Arbeit gehen, löst Eric eine Lawine staatlicher Hilfsbereitschaft aus, indem er zusätzlich zu seinem neuen Untermieter noch Dutzende weiterer Hausbewohner erfindet und das soziale Netz zum Trampolin für ungeahnte finanzielle Höhenflüge macht.

Es kommt, wie es kommen musste.

Tatsächliche Untermieter tauchen auf und werden spontan der Prüfungsstelle des Sozialamtes als taube, verwaiste Klavierstimmer vorgestellt. Und dann kommt auch noch unpassender Weise Uncle George auf ein Schwätzchen vorbei...

Diese mit großem Erfolg gespielte Verwechslungskomödie strapaziert die Lachmuskeln der Zuschauer. Nach dem großen Erfolg von Außer Kontrolle im Jahr 2000 zeigt der Holler Firlefanz erneut eine Slapstick Komödie.