Theater Holler Firlefanz     -     https://www.holler-firlefanz.de/theaterstuecke/der-gestiefelte-kater
Theaterstuecke > Der-gestiefelte-kater

Der gestiefelte Kater   (2001)

Es sieht gar nicht gut aus für den Müllerssohn Rudolf. Seine Brüder haben nach dem Tod des Vaters abgesahnt: der eine erbt die Mühle und der andere das Transportgeschäft, nämlich den Esel. Für Rudolf bleibt nur der faule Kater Kasimir und der Spott der anderen. Was hat sich sein Vater nur dabei gedacht?

Bald stellt sich heraus, dass der Kater ein äußerst gewitztes Tierchen ist, das sprechen kann und sich die Zeit durchaus nicht mit Mäusefangen vertreibt. Kater Kasimir hat so seine eigenen Pläne und Vorstellungen über die Zukunft seines Besitzers. Von dem verblüfften Rudolf fordert Kasimir zunächst einmal schicke Kleidung für sich selbst, unter anderem ein Paar modischer Stiefel. So ausstaffiert wird der nun gesteifelte Kater bald zum Lieferanten für Wild und Geflügel am Hof von König Alfonso und Königin Annegret. Mit List, Gewandtheit und Charme verhilft er dem armen Müllersburschen Rudolf zu Reichtum, Ansehen und Titel und führt ihn schließlich bei Hofe ein.

Darauf hat die hübsche und kesse Prinzessin Arabella nur gewartet. Sie ist entzückt: Endlich mal ein junger Graf! Für den gestiefelten Kater gibt es noch jede Menge zu tun, denn sein Rudolf braucht als ernstzunehmender Heiratskandidat für eine Prinzessin "was an die Beine", sprich ein Schloss und Ländereien.

Aber das gehört alles noch dem bösen Zauberer Humunkulus Arsenius und in dessen Schloss ist einiges los. Ob damit nicht auch der klügste Kater der ganzen Welt überfordert ist?